November 2015 Archiv

30. 11 2015 - Psalmen 69:30

Rühmen will ich den Namen Gottes mit einem Lied, voller Dank will ich ihn preisen.

29. 11 2015 - Philipper 2:14-15

Verbannt alle Unzufriedenheit und alle Streitsucht aus eurer Mitte, denn ihr sollt ein tadelloses Leben führen, das in keiner Weise vom Bösen beeinflusst ist. Wenn ihr als Kinder Gottes mitten in dieser verdorbenen und heillosen Welt vorbildlich lebt, werdet ihr unter euren Mitmenschen wie Sterne am Nachthimmel leuchten.

28. 11 2015 - Philipper 2:14-15

Verbannt alle Unzufriedenheit und alle Streitsucht aus eurer Mitte, denn ihr sollt ein tadelloses Leben führen, das in keiner Weise vom Bösen beeinflusst ist. Wenn ihr als Kinder Gottes mitten in dieser verdorbenen und heillosen Welt vorbildlich lebt, werdet ihr unter euren Mitmenschen wie Sterne am Nachthimmel leuchten.

27. 11 2015 - Römer 15:4

Und alles, was die Schrift sagt und was doch schon vor langer Zeit niedergeschrieben wurde, sagt sie unseretwegen. Wir sind es, die daraus lernen sollen; wir sollen durch ihre Aussagen ermutigt werden, damit wir unbeirrbar durchhalten, bis sich unsere Hoffnung erfüllt.

26. 11 2015 - Psalmen 34:18

Nahe ist der HERR denen, die zerbrochenen Herzens sind, und die zerschlagenen Geistes sind, rettet er.

25. 11 2015 - 2 Korinther 9:11

Er wird euch in jeder Hinsicht so reich beschenken, dass ihr jederzeit großzügig und uneigennützig geben könnt. Und wenn wir dann eure Spende überbringen, werden die, die sie empfangen, Gott danken.

24. 11 2015 - 1 Samuel 12:24

Fürchtet nur den HERRN und dient ihm in Wahrheit mit eurem ganzen Herzen! Denn seht, wie große Dinge er an euch getan hat!

23. 11 2015 - 1 Thessalonicher 5:16

Freut euch, was auch immer geschieht!

22. 11 2015 - Römer 16:27

Gott, der allein weise ist und den wir durch Jesus Christus preisen, gebührt die Ehre für immer und ewig. Amen.

21. 11 2015 - Psalmen 90:14

Schenk uns schon am Morgen deine reiche Gnade! Dann werden wir jubeln und uns freuen unser Leben lang.

20. 11 2015 - 2 Korinther 5:21

Den, der ohne jede Sünde war, hat Gott für uns zur Sünde gemacht, damit wir durch die Verbindung mit ihm die Gerechtigkeit bekommen, mit der wir vor Gott bestehen können.

19. 11 2015 - Psalmen 68:3

Doch alle, die nach Gottes Willen leben, werden sich freuen und jubeln in Gottes Gegenwart. Ja, sie sollen jauchzen vor lauter Freude!

18. 11 2015 - Psalmen 97:12

Freut euch über den HERRN, die ihr nach seinem Willen lebt! Preist ihn, den ihr als den heilgen Gott kennt.

17. 11 2015 - 2 Timotheus 1:12

Gerade das ist aber auch der Grund dafür, dass ich so viel erleiden muss. Doch trotz der Schande, die damit verbunden ist, verliere ich nicht den Mut, denn ich kenne den, auf den ich mein Vertrauen gesetzt habe, und bin überzeugt, dass er die Macht hat, das mir anvertraute Gut unversehrt bis zu jenem Tag zu bewahren, an dem Jesus Christus wiederkommt.

16. 11 2015 - Philipper 1:20

Ja, es ist meine sehnliche Erwartung und meine feste Hoffnung, dass ich in keiner Hinsicht beschämt und enttäuscht dastehen werde, sondern dass ich – wie es bisher immer der Fall war – auch jetzt mit ganzer Zuversicht auftreten kann und dass die Größe Christi bei allem sichtbar wird, was mit mir geschieht, ob ich nun am Leben bleibe oder sterbe.

15. 11 2015 - Römer 15:1

Wir als die im Glauben Starken sind verpflichtet, die Bedenken der Schwächeren ernst zu nehmen, statt in selbstgefälliger Weise nur an uns zu denken.

14. 11 2015 - 2 Thessalonicher 1:3

Immer, wenn wir für euch beten, müssen wir Gott für euch danken, liebe Geschwister. Wir können gar nicht anders, denn euer Glaube wächst und wird immer stärker, und die Liebe jedes Einzelnen von euch zu allen anderen nimmt ständig zu.

13. 11 2015 - 2 Timotheus 1:3

Jedes Mal, wenn ich{Paulus} bete – bei Tag und bei Nacht –, denke ich auch an dich{Timotheus} und bin dann immer voll Dank gegenüber Gott, dem ich – wie schon meine Vorfahren – mit reinem Gewissen diene.

12. 11 2015 - Römer 8:37

Und doch: In all dem tragen wir einen überwältigenden Sieg davon durch den, der uns so sehr geliebt hat.

11. 11 2015 - 2 Korinther 2:14

Gott aber sei Dank! Weil wir mit Christus verbunden sind, lässt er uns immer in seinem Triumphzug mitziehen und macht durch uns an jedem Ort bekannt, wer er ist, sodass sich diese Erkenntnis wie ein wohlriechender Duft überallhin ausbreitet.

10. 11 2015 - Jesaja 44:3

Denn ich werde Wasser gießen auf das durstige und Bäche auf das trockenen Land. Ich werde meinen Geist ausgießen auf deine Nachkommen und meinen Segen auf deine Sprößlinge.

9. 11 2015 - Hiob 37:5

Gott donnert mit seiner Simme wunderbar. Er tut große Dinge, und wir erkennen es nicht.

8. 11 2015 - Sprüche 10:7

Des Gerechten gedenkt man zum Segen, aber der Name der Gottlosen fault.

7. 11 2015 - Titus 2:13

Seine Gnade führt auch dazu, dass wir voll Sehnsucht auf die Erfüllung der Hoffnung warten, die unser höchstes Glück bedeutet: das Erscheinen unseres großen Gottes und Retters Jesus Christus in seiner ganzen Herrlichkeit.

6. 11 2015 - Jakobus 1:12

Glücklich zu preisen ist der, der standhaft bleibt, wenn sein Glaube auf die Probe gestellt wird. Denn nachdem er sich bewährt hat, wird er als Siegeskranz das ewige Leben erhalten, wie der Herr es denen zugesagt hat, die ihn lieben.

5. 11 2015 - Apostelgeschichte 15:35

Paulus und Barnabas hingegen blieben zunächst in Antiochia. Zusammen mit vielen anderen unterrichteten sie die Menschen in der Botschaft des Herrn und verkündeten das Evangelium in der ganzen Stadt.

4. 11 2015 - 5 Mose 8:18

(Du sollst nicht in deinem Herzen sagen: Meine Kraft und die Stärke meiner Hand hat mir dieses Vermögen verschafft). Sondern du sollst an den HERRN denken, dass er es ist, der dir Kraft gibt, Vermögen zu schaffen; damit er seinen Bund aufrechterhält, den er deinen Vätern geschworen hat, so wie es heute ist.

3. 11 2015 - Lukas 11:10

Denn jeder, der bittet, empfängt, und wer sucht, findet, und wer anklopft, dem wird geöffnet.

2. 11 2015 - 1 Johannes 1:9

Doch wenn wir unsere Sünden bekennen, erweist Gott sich als treu und gerecht: Er vergibt uns unsere Sünden und reinigt uns von allem Unrecht, das wir begangen haben.

1. 11 2015 - 2 Mose 20:2-3

Ich bin der HERR, dein Gott, der ich dich aus dem Land Ägypten, aus dem Sklavenhaus herausgeführt habe. Du sollst keine andern Götter habe neben mir.