Gedanken zum Vers des Tages

Ich bin mir sicher, dass sich Gott über unser Benehmen und unsere mangelnde Sehnsucht nach ihm empört. Ich bin mir auch sicher, dass es Momente gibt, in denen er nur deshalb agiert und uns segnet, weil wir sein Volk sind und seinen Namen tragen. Er bleibt sogar dann noch unser Heiland, wenn wir scheinbar vergeblich nach ihm schreien, obwohl wir unsere Sünden und Fehltritte gestanden haben. Selbst wenn wir nicht das sind, was wir sein sollen, kann Gott aus Erbarmen tätig sein und die Ehre seines Namens wahren.

Mein Gebet

Heiliger und gerechter Gott, unser Heiland und Abba Vater, bitte vergib uns unsere Sünden, Rebellion, Fehltritte und Doppelzüngigkeit. Erlöse uns nicht nur von den Folgen unserer Sünden, sondern auch von der Mittelmäßigkeit, mit der unsere Hingabe zu dir oft gekennzeichnet ist. Entfache deinen heiligen Eifer in uns, um deine Ehre und die Herrlichkeit deines Namens zu suchen. Du allein, oh Gott, bist unser Heiland. Im Namen Jesu bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an phil@verseoftheday.com.

Kommentare