Gedanken zum Vers des Tages

Hochmut kommt tatsächlich vor dem Fall! Versuche, die zwei folgenden Wahrheiten im Gleichgewicht zu halten: “Ich darf nicht hochmütig sein, muss selbst aber anerkennen, wie sehr mich Gott wertet.” Das ist nicht einfach. Satan kann unsere Selbstentwertung — ich nenne sie hier einmal `Wertloser-Wurm-Syndrom´ –, für sich nutzen, indem er uns entmutigt und daran hindert, unsere Gaben einzusetzen bzw. unseren Wert in Gottes Augen für das Werk in seinem Reich zu erkennen. Auf der anderen Seite nimmt uns der Hochmut aus Gottes Zuwendung heraus und misst uns selbst an Gottes Statt den Wert der Arbeit im Reich Gottes zu. Denn es ist mehr als nur eine theologische Angelegenheit, gleichzeitig ein Träger des Gottesbildes und ein Teil der gefallenen Menschheit zu sein. Hierin zeigt sich der tägliche Kampf eines Jüngers Jesu. Wir können das Gleichgewicht jedoch dadurch aufrechterhalten, dass wir den Einen preisen, der uns zu seinem Kind gemacht und in seine Familie adoptiert hat.

Mein Gebet

Ich rufe daher aufgrund der Vollmacht, die Gott mir in seiner Gnade gegeben hat, jeden Einzelnen von euch zu nüchterner Selbsteinschätzung auf. Keiner soll mehr von sich halten, als angemessen ist. Maßstab für die richtige Selbsteinschätzung ist der Glaube, den Gott jedem in einem bestimmten Maß zugeteilt hat.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an phil@verseoftheday.com.

Kommentare