Gedanken zum Vers des Tages

Gehst du “in die Gemeinde”? Ich hoffe nicht! Nun, verstehe mich nicht falsch, ich befürworte nicht, dass du der Anbetung und der Gemeinschaft am Sonntag fernbleibst! Denn im Hebräer 10,25 wird uns mitgeteilt, dass wir unseren Zusammenkünften nicht fernbleiben sollen. Doch wenn wir als Gläubige zusammenkommen, dann umeinander zu ermutigen und Gott zu begegnen. Wir GEHEN nicht in die Gemeinde; wir SIND die Gemeinde! (Das Neue Testament gebraucht nie das Wort Kirche für ein Gebäude!) Gott hat sein Volk im Alten Testament gewarnt, dass der bloße Besuch der Anbetungsstätte wertlos ist. Stattdessen sollte das Volk nach ihm suchen! Ich glaube, das ist genau das, was Gott auch von uns will. Indem wir ihn gemeinsam suchen, erleben wir miteinander Gemeinschaft, Trost und Ermutigung.

Mein Gebet

Heiliger und liebender Vater, während ich den Anstrengungen dieser Woche begegne, erhalte ich Trost in dem Wissen, dass ich deiner Liebe nie fern bin. Gleichzeitig freue ich mich über die besonderen Momente, in denen ich mit anderen Christen zusammentreffe und deine mächtige und reale Gegenwart erlebe. Mir ist bewusst, dass du bei unseren Zusammenkünften immer gegenwärtig bist. Aber manchmal hemmen mein eigenes Herz, die Umständen des Lebens oder die Situationen in unserer Gemeindefamilie mein Bewusstsein für deine Gegenwart. Ich bete, lieber Vater, dass unsere Anbetungsstunde diese Woche lebendig und mächtig wird. Ich bete dafür, dass deine Gegenwart uns fühlbar nahe sein wird. Ich bete dafür, dass du verherrlicht wirst durch das was ich und meine Brüder und Schwestern tun, um einander zu ermutigen und dich zu preisen. Gebrauche diesen Tag, um uns nahe an dich heranzuziehen. Im Namen Jesu bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an phil@verseoftheday.com.

Verse of the Day Wall Art

Kommentare