Gedanken zum Vers des Tages

Gottes Heiligkeit ist unnahbar, mit Ausnahme des Geschenkes seiner Gnade. Wenn wir Gottes Heiligkeit geringschätzen, entweihen wir das, was kostbar und heilig ist. Gott möchte, dass seine Heiligkeit erkannt und gezeigt wird - wenn nicht durch sein Volk, dann durch seine Taten. Lasst uns die Anbetung Gottes ernst nehmen, ihn durch unsere Ehranbietung und Ehrfurcht ehren(Heb.12,28-29). Unsere Anbetung sollte aber nicht auf das, was wir in der Gemeinde tun, beschränkt sein. Wir sollten erkennen, dass unser ganzes Leben Anbetung ist (Röm.12,1-2) mit dem Ziel, heilig zu leben und hingegeben zu sein (1Pet.1,15-16) - ob es sich um Anbetung durch unsere Lippen oder durch unser Leben handelt (Heb.13,15-16).

Mein Gebet

Allmächtiger und allerhöchster Gott, heilig und vollkommen gerecht, verzeihe mir meine Sünden. Reinige und heilige mich durch die verändernde, heiligende Kraft deines Heiligen Geistes. Möge mein Leben für dich als ein heiliges Opfer gelebt werden. In Jesu Namen bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an [email protected].

Kommentare

Important Announcement! Soon posting comments below will be done using Disqus (not facebook). — Learn More About This Change