Gedanken zum Vers des Tages

In ihrem schlimmsten Alptraum – einem Sturm auf dem Meer – kommt Jesus zu seinen Jüngern, um sie zu trösten. Er sagt ihnen buchstäblich: “Ich bin´s. Fürchtet euch nicht.” Zwei Dinge sind hier bemerkenswert. Zum einen benutzt Jesus den Namen (Ich bin´s), der ihn mit dem Gott, der die Israeliten aus Ägypten befreite, identifiziert. Zum anderen benutzt er einen Befehl, der überraschend oft in der Bibel zu finden ist: “Fürchtet euch nicht.” Wenn wir willig sind, inmitten der Stürme und des Chaos unseres Lebens Jesus einzuladen, kommt er nicht nur mit den Worten, “Ich bin´s, fürchtet euch nicht!”, sondern hilft uns auch, den Weg für unsere wichtigste Zielsetzung – für unsere ultimative Errettung – zu finden.

Mein Gebet

Oh Gott, der große “Ich Bin”, du hast Israel aus Ägypten befreit, große Siege für David errungen und Jesus von dem Tode auferweckt. Ich weiß, dass du mich erretten kannst, egal was auf mich zukommt. Bitte verzeihe mir, wenn ich nicht mit dem Mut reagiere, den dieses Vertrauen hervorrufen sollte. Stärke mich, damit ich deiner Gegenwart zuversichtlich Vertrauen schenke. Im mächtigen Namen Jesu bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an phil@verseoftheday.com.

Verse of the Day Wall Art

Kommentare