Gedanken zum Vers des Tages

Uns Erdenbürgern gefällt die Vorstellung, dass sich das ganze Universum um uns dreht. Wir bestimmen die Größe und Gültigkeit der meisten Handlungen nach ihrer Auswirkung auf uns, weil wir uns selbst als großartige Abenteurer, Erfinder und Erforscher betrachten. Und doch haben bei unseren größten Abenteuern nicht wir die Initiative ergriffen, sondern Gott. Er hat uns aufopfernd geliebt. Er hat uns persönlich geliebt. Er hat uns zuerst geliebt. Unsere Liebe ist eine Erwiderung seiner Gnade. Unsere Liebe ist lediglich die Weitergabe an andere von dem, was uns ausgiebig geschenkt wurde. Wir lieben, weil er uns zuerst geliebt hat.

Mein Gebet

Allmächtiger Gott und Abba Vater, in den letzten Tagen habe ich versucht, deine Liebe für mich und meine Mitmenschen zu begreifen. Ich bekenne, dass ich deine Liebe nicht verstehen kann, obwohl ich weiß, dass du mich durch sie auf unvorstellbare Weise gesegnet hast. Bitte lieber Vater, hilf mir, an deine große Liebe zu denken, wenn ich in Versuchung gerate, an ihr zu zweifeln oder meinen Selbstwert in Frage stelle. Möge sich deine Liebe in meinem Alltagsleben widerspiegeln. Danke dafür, dass du mich zutiefst liebst. Danke für deine aufopfernde Liebe. Am meisten danke ich dir dafür, dass du mich zuerst geliebt hast! In Jesu Namen danke ich dir. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an [email protected].

Kommentare

Important Announcement! Soon posting comments below will be done using Disqus (not facebook). — Learn More About This Change