Gedanken zum Vers des Tages

Dass wir Jesus als Herrn haben, bedeutet nicht, dass wir andere Menschen mit dieser wichtigen und ewigen Wahrheit unangenehm bedrängen dürfen. Freundlichkeit und Respekt sind Charaktereigenschaften derer, deren Herr Jesus ist. Immerhin hat Jesus Menschen so sehr geliebt, dass er für sie starb. Er hat sogar im Sterben dafür gebetet, jenen zu vergeben, die ihn gekreuzigt und verspottet haben. Einen solchen Herrn zu haben bedeutet aber auch, eine sich bietende Gelegenheit zu nutzen und die Grundlage unserer Hoffnung in Jesus mit anderen zu teilen. Die Menschen um uns mögen nicht interessiert erscheinen, aber viele suchen nach etwas, was sie selbst nicht beschreiben können. Lasst uns bereit sein, wenn ihre Zeit für die Begegnung mit dem Herrn gekommen ist!

Mein Gebet

Heiliger und gnädiger Gott, schenke mir bitte Weisheit, damit ich die Möglichkeiten erkenne, bei den ich die Liebe Jesu mit anderen Menschen teilen kann. Ich bitte dich besonders um deine Hilfe, um Jesus mit einigen meiner Freunde, die ich jetzt mit Namen nenne, teilen zu können. Vater, bitte schenke mir die Freundlichkeit, das erlösend zu tun. Ich möchte ihnen den gleichen Respekt entgegen bringen, den Jesus denjenigen entgegenbrachte, denen er diente. Im Namen des Heilandes, deines Sohnes Jesus, bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an [email protected].

Kommentare

Important Announcement! Soon posting comments below will be done using Disqus (not facebook). — Learn More About This Change