Gedanken zum Vers des Tages

Wie wichtig ist unsere Rede? Jesus hat gesagt, dass sie die Vorgänge unseres Herzens offenbart. Die Sprüche vermitteln uns immer wieder, dass unsere Worte verwunden oder heilen können. Der Apostel Paulus ermahnt uns, nur das zu sagen, was unserem Zuhörer nützt. Angesichts dieser Stellen ist dieses Gebet Davids sehr angebracht. Nur Gott kann uns helfen, die Zunge zu bändigen und ihre Macht zum Segnen zu verwenden. Darum sollten wir ihn in die Welt unserer Sprache einbeziehen und ihn bitten, die Kontrolle über sie zu übernehmen, wie er sie auch über unsere Herzen hat!

Mein Gebet

Allerheiligster und gerechter Vater, möge meine Sprache dich nie betrügen noch deine Kinder verwunden. Bitte hilf mir, meine Sprache rein zu halten und sie dazu zu gebrauchen, dich zu verehren, deine Kinder zu segnen und dein Heil denen mitzuteilen, die deinen Sohn nicht kennen. Im Namen Jesu bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an [email protected].

Kommentare

Important Announcement! Soon posting comments below will be done using Disqus (not facebook). — Learn More About This Change