Gedanken zum Vers des Tages

Wenn wir das Beispiel und den Ausgang des Lebens Jesu außer Acht lassen, ergibt diese Anweisung überhaupt keinen Sinn. Doch Jesus zeigt uns, wie wichtig es ist, unser Schicksal in die Hände unseres Schöpfers und Vaters zu übergeben. Auf einmal macht die Aussage Sinn. Wie können wir am besten einen Feind besiegen? Ganz gewiss nicht, indem wir ihn schlagen oder gar töten. Nein! Unser Feind wird besiegt, wenn sein Herz von der Gnade Jesu überwältigt wird und sein Charakter sich an unserem König ausrichtet!

Mein Gebet

Liebender und gnädiger Gott, bitte erweiche mein Herz und vertiefe meinen Entschluss, zu lieben wie Jesus liebte. Möge mein Leben heilend wirken, sogar auf jene, die mich ablehnen, verabscheuen, verspotten und hassen. Mögest du, lieber Vater, mich benutzen, damit andere die Gnade Jesu erfahren. In seinem Namen, bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an [email protected].

Kommentare

Important Announcement! Soon posting comments below will be done using Disqus (not facebook). — Learn More About This Change