Gedanken zum Vers des Tages

Wir wollen alles haben, und zwar sofort! Auf irgendetwas warten, das wollen wir nicht. Aber bei Gott gilt ein absolut grundlegendes Prinzip: Wir bekommen erst dann `viel´ anvertraut, wenn wir auch mit `wenig´ vertrauensvoll umgegangen sind. Darum sollten wir ‘kleine und unwichtige’ moralische Entscheidungen nicht abwerten. Wie wir mit ihnen umgehen, offenbart, wer wir sind, und bestimmt, wer wir werden.

Mein Gebet

Heiliger und gerechter Vater, bitte verleihe mir Weisheit, mich bei allen meinen Handlungen für den treuen und gerechten Weg zu entscheiden. Ich möchte in den kleinen Dingen treu sein, damit mir die größeren Dinge, die für dein Reich wichtig sind, anvertraut werden können. Reinige mein Herz und benutze meine Gaben, um dir Ehre zu verleihen. Im Namen Jesu, Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an [email protected].

Kommentare

Important Announcement! Soon posting comments below will be done using Disqus (not facebook). — Learn More About This Change