Gedanken zum Vers des Tages

Blicke in einer dunklen Nacht zum Himmel empor und schaue dir das Wunder der Sternenpracht an. Überlege, wie unglaublich vielfältig die Wunder der Erde sind. Schau dir dein eigenes Leben an und erkenne die Spuren des Wirkens Gottes in deinen Erfahrungen (Röm.8,28). Wie Jesus bereits sagte, wirkt unser Vater immer noch(Johannes 5,17) In der Tat freut es uns zu wissen, dass wir in der Gestaltung unseres Lebens nicht alleine sind (Ps. 139; Phil. 2,13). Dass wir wissen dürfen, dass der HERR, der Schöpfer des Universums, in uns und für uns am Wirken ist, verleiht uns eine tiefe Freude. Es ist kein Wunder, dass unser Lobgesang eine natürliche Erwiderung darauf ist!

Mein Gebet

Lieber himmlischer Vater, ich preise dich für deine Macht und Herrlichkeit, die durch die Majestät deiner Schöpfung offenbart wird. Ich danke dir dafür, dass du auch in mir wirkst, um mich zu verändern und zu erneuern. Bitte setze dein veränderndes Wirken in mir fort. Mach aus mir, was dir wohlgefällt. Im Namen Jesu. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an [email protected].

Kommentare

Important Announcement! Soon posting comments below will be done using Disqus (not facebook). — Learn More About This Change