Gedanken zum Vers des Tages

Gott hasst überhaupt alle Formen der Gewalt oder Einschüchterung durch die Mächtigen, um die Schwächeren zu kontrollieren, zu manipulieren oder zu verfolgen. Er verabscheut die Boshaftigkeit der Mächtigen und Starken, die die Schwachen und Machtlosen ausbeuten. Durch unsere Taten und Ressourcen sollten wir den Schwachen und Machtlosen zeigen, dass es einen Gott der Liebe gibt.

Mein Gebet

Schenk mir ein Herz, O Gott, das den Missbrauch von Macht und Reichtum hasst. Danke dir, lieber Gott dafür, dass du Jesus gesandt hast, um meine Rettung zu bewirken, wenn ich kraftlos war (Röm.5,5-11) Wenn ich wahrnehme, wie Menschen ausgenutzt werden, schenke mir bitte ein Herz, wie es Jesus hatte. Im Namen meines Heilands Jesus, bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an [email protected].

Kommentare

Important Announcement! Soon posting comments below will be done using Disqus (not facebook). — Learn More About This Change