Gedanken zum Vers des Tages

Eltern gehen mit ihren neugeborenen Säuglingen fürsorglich und zärtlich um, auch wenn die Babys anspruchsvoll, chaotisch und manchmal schwierig sind. Wenn Eltern sich ihren Babys gegenüber nicht so verhalten, werden sie als Misshandler und als Gefahr angesehen. Wenn also neue Christen Gottes neugeborene Kinder sind, sollte da unsere Geduld mit ihnen nicht größer, unsere Worte zärtlicher, unser Verständnis großzügiger und unsere Fürsorge aufmerksamer sein?

Mein Gebet

Vater im Himmel, verzeihe mir und rege mein Tun an. Ich schäme mich, dass ich nicht mehr getan habe, um die neugeborenen Babys deiner Familie zu fördern. Schenke mir mehr Geduld, wenn sie Fehler machen, und eine größere Leidenschaft für sie, wenn sie mit Problemen ringen, damit sie nicht das Gefühl bekommen, alleine unterwegs zu sein. Im Namen Jesu bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an [email protected].

Kommentare

Important Announcement! Soon posting comments below will be done using Disqus (not facebook). — Learn More About This Change