Gedanken zum Vers des Tages

Wir sind unterschiedlich! Gott hat uns männlich und weiblich geschaffen, damit wir uns ergänzen können. Jeder ist nach dem Bild Gottes geschaffen worden. Nach Gottes Absicht, sollte die primäre menschliche Beziehung zwischen Ehemann und Ehefrau bestehen. Sie ehren ihre Mutter und ihren Vater, aber sie haben ein gemeinsames Zuhause und ihre zwei Leben sollen eins werden. In diesem Kontext der lebenslangen Geborgenheit kann die intime Erkenntnis der Sexualität miteinander geteilt, indem sie ‚ein Fleisch’ werden. Diese Beziehung ist zu genießen (Sprüche 5), zu beschützen (I Thess.4,3-8) und ein Leben lang (Mt. 19,6) zu feiern (Das Hohelied).

Mein Gebet

Heiliger und allmächtiger Vater. Bitte segne mich mit der Kraft, um in der heutigen sexualisierten Welt ein redliches und reines Leben führen zu können. Benutze deinen Geist und dein Wort, um mich zu belehren, zu korrigieren und zu überführen bei meinem Bestreben, deine Wahrheit und deinen Willen für meine Beziehungen und meine Sexualität zu erkennen. In Jesu Namen, bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an [email protected].

Kommentare

Important Announcement! Soon posting comments below will be done using Disqus (not facebook). — Learn More About This Change