Gedanken zum Vers des Tages

Im Leben sind manche schwierige Zeiten durchzustehen, die nicht zu umgehen sind, und in denen unsere Zuversicht auf die Errettung durch den Herrn und unsere Beziehung zu ihm auf die Probe gestellt wird. Es ist eine Sache, am Ende eines aufregenden Gottesdienstes das Lied “Mir ist wohl in dem Herrn”, zu singen; etwas ganz anderes ist es jedoch, es dann zu singen, wenn dein Haus zwangsversteigert wird, wenn dir mitgeteilt wird, dass du eine dauerhafte, schwächende Krankheit hast, oder wenn du ein Kind durch den Tod verlierst. Wenn wir durch die `Vororte der Hölle ´gehen müssen, darf unser Vertrauen keinen Urlaub machen, sonst finden wir niemals unseren Weg heraus. Darum wirf dein Vertrauen nicht weg. Halte durch. Geh weiter — einen Schritt nach dem anderen — im Vertrauen darauf, dass Gott dir die Kraft für den nächsten Schritt geben wird. Egal, wie schwer es momentan auch sein mag, verzweifele nicht! Sei Hiob oder Jeremia ähnlich, die mit Gott gestritten und geklagt haben, ohne ihn je verlassen zu haben. Gebe nicht auf. Christus kommt bald – entweder mit seiner Gnade für dich oder in endgültiger Herrlichkeit für alle.

Mein Gebet

Heiliger und allmächtiger Gott, Heute ist ein guter Tag. Mir ist jedoch zutiefst bewusst, dass manche Menschen, die ich lieb habe, kurz davor stehen, ihre Zuversicht in deine Liebe, Barmherzigkeit, Gnade, deinen Frieden und deine Errettung wegzuwerfen. Bitte gebrauche mich, um sie zu ermutigen. Viel mehr noch, lieber Vater, bitte ich dich, dass du ihre Herzen durch deinen Heiligen Geist erneuerst. Ich bete, dass du direkt eingreifst, um den Ablauf der Ereignisse zu verändern, dass du Abhilfe für sie schaffst und ihnen deine Gegenwart bewusst machst. Im Namen Jesu bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an phil@verseoftheday.com.

Verse of the Day Wall Art

Kommentare