Gedanken zum Vers des Tages

Ich weiß nicht, wie du das siehst, aber die Bibel ist manchmal so brutal ehrlich, dass es weh tut! Wir betrachten unsere Welt – die Erde – und gehen davon aus, dass sie lange bestanden hat und lange bestehen wird. Aber Gott erinnert uns daran, dass ihre Zeit begrenzt ist! Auch unsere Zeit ist begrenzt. Es verhält sich ähnlich wie mit den Fliegen: wir sind eine kurze Zeit hier und dann verschwinden wir. Aber wir sind nicht gänzlich weg! Denn wir Christen verlassen nur unsere zeitliche irdische Existenz, doch unser Leben ist verankert in Gottes ewigem Heil durch Christus bzw. in Gottes Gerechtigkeit, die nie aufhören oder versagen wird.

Mein Gebet

Oh gerechter Vater, der du meine Gebete hörst und mich für meine Lebensreise stärkst. Ich danke dir für die Zuversicht, die ich als Christ in dir besitze und die über den Tod hinausgeht und weiter reicht als die Beschränkungen durch mein Menschsein und die Verletzbarkeit durch meine Schwäche. Danke, dass ich mit dir und deinem Heil verbunden bin. Ich danke dir, dass du mich durch Jesus als dein gerechtes und heiliges Kind ansiehst. Im Namen Jesu bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an phil@verseoftheday.com.

Verse of the Day Wall Art

Kommentare