Gedanken zum Vers des Tages

Wie gut ist es doch, Gott nahe zu sein, im Schatten des Allmächtigen zu weilen und den tröstenden Schutz seiner Gegenwart zu genießen. Er ist uns nicht fern, vorausgesetzt, dass wir uns dazu entscheiden, ihm mit unserem Herzen nahe zu sein. Entscheiden wir uns dazu, ihm nahe zu sein!

Mein Gebet

Oh großer allmächtiger Gott, sanfter Hirte und Abba Vater, mache mir deine Nähe bewusst. Ich sehne mich danach, in deiner Gegenwart zu leben, während ich versuche, deine Heiligkeit und Gnade widerzuspiegeln. Voller Zuversicht in deine Liebe und Gnade, nähere ich mich dir durch das Blut Jesu. Im Namen Jesu, dem Namen über allen Namen, bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an [email protected]theday.com.

Kommentare