Gedanken zum Vers des Tages

Es ist so einfach, andere Menschen zu verurteilen. Doch wir kennen ihre Probleme nicht und ihre Situation ist uns nicht bekannt. Am allerwenigsten kennen wir ihre Herzen. Wenn wir richten, errichten wir eine Mauer zwischen den anderen und uns. Oft verbreiten wir durch Klatsch unsere verurteilenden Ansichten über andere. Unser Beharren, sie nur aus einer verurteilenden Gesinnung zu sehen, errichtet eine Mauer bzw. einen Stolperstein, der bei ihnen zur Entmutigung und zum Stolpern führen kann.

Mein Gebet

Vater, bitte sei du bei meiner Einstellung anderen gegenüber. Hilf mir, mit dem Versagen anderer geduldiger zu sein, genau so geduldig, wie du es mit mir bist. Vergib mir, dass ich den Schwachen und Kämpfenden nicht mehr Ermutigung zuspreche. Vergib mir, dass ich für manche sogar ein Hindernis bin. Bitte benutze mich, um ein Segen zu sein. Im Namen Jesu. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an [email protected].

Kommentare

Important Announcement! Soon posting comments below will be done using Disqus (not facebook). — Learn More About This Change