Gedanken zum Vers des Tages

Wenn wir an das Kreuz denken, dürfen zwei Worte nie damit in Verbindung gebracht werden, nämlich: „tragischer Unfall“. Petrus zeigt sehr deutlich, wie zwei verschiedene Strömungen der Macht im Kreuz aufeinander treffen. Das Böse führte seinen Plan aus - Gottes Sohn wurde gekreuzigt. Gott hatte aber seinen Plan und ließ das Kreuz zu, um uns zu erlösen. Das Kreuz ist sicher kein Unfall. Was also das Böse als unsere ultimative Niederlage beabsichtigte, benutze Gott, um unsere Errettung und unseren Sieg zu bewirken. Das Beste und das Schlimmste sind aufeinander geprallt. Das Kreuz ist natürlich nicht die letzte Antwort in diesem Krieg, sondern das leere Grab und der auferstandene Herr! Wir sind die siegreichen Empfänger dieser Gnade, die durch einen qualvollen Preis bezahlt wurde. Dieser Preis der Gnade wurde von unserem ärgsten Gegner grausam vollstreckt, aber für uns gesichert durch den Sieg Jesu über das Grab.

Mein Gebet

Heiliger Gott. Danke dir dafür, dass du einen Plan hast, der die Vergebung meiner Sünden und meine Zukunft mit dir sichert. Danke dafür, dass du den Preis für die Ausführung dieses Plans bezahlt hast. Danke, dass du den Sieg über die Boshaftigkeit der Hölle und über die Taten böser Menschen bewirkt hast. Ich liebe dich als den, der du bist, und für alles, was du für mich getan hast. In Jesu Namen, bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an phil@verseoftheday.com.

Verse of the Day Wall Art

Kommentare