Gedanken zum Vers des Tages

In bösen und schweren Zeiten kann das Volk Gottes die großen und kostbaren Verheißungen des Vaters aus den Augen verlieren. Durch alle Zeiten ist Gott seinen Versprechungen treu gewesen. Die Treue Gottes in der Vergangenheit untermauert unser Vertrauen für die zukünftigen Erfahrungen seines Heilsversprechens. Sogar in unserer dunkelsten Stunde hat Gott uns nicht verlassen. Er sieht und weiß was wir erfahren und wie wir uns fühlen. Häufig jedoch beobachtet der Herr uns gerade darin, wie wir in schwierigen Zeiten leben. Er möchte, dass wir ihm in solchen Zeiten Treue erweisen. Er möchte, dass wir seine Treue erfahren und erkennen, dass er immer noch in unserer Welt und in unserem Leben am Werk ist. Lasst uns also standhaft bleiben und dem Gott vertrauen, der Israel bewahrte und die Verheißung des Messias durch Israel erfüllte. Er wird auch uns bewahren und segnen!

Mein Gebet

In den Zeiten meiner dunkelsten Kämpfe oder meiner höchsten Freude, hilf mir bitte, O Herr, dir und deinem Willen treu zu sein. In Jesu Namen bete ich. Amen.

Die Gedanken zum Vers des Tages und die Gebete werden von Phil Ware verfasst. Fragen und Kommentare senden Sie bitte an [email protected].

Kommentare

Important Announcement! Soon posting comments below will be done using Disqus (not facebook). — Learn More About This Change